copyright | impressum | kontakt  
  odystexte  

     
   
     
     
 
Ody-Querbeet

Das Buch kann direkt bei Edition Thaleia bestellt werden.
Die Lieferung innerhalb Deutschlands erfolgt für Endkunden versandkostenfrei.

Bestellung desweiteren über jede Buchandlung, über Amazon und z.B. www.buchhandel.de

Vorrätig zudem bei Bock und Seip in 66111 Saarbrücken
Futterstr. 2

und in der Parlamentsbuchhandlung in 10117 Berlin
Wilhelmstraße 68 a, Jakob-Kaiser-Haus

Rezension der Saarbrücker Zeitung vom 08.04.2010:
Odys freche und rabenschwarze Gedichte sind beste Unterhaltung

Gregor Köhne (Ody) spielt in seinem ersten Buch gekonnt mit Worten [...].

Gregor Köhne hat eine Vorliebe für Tiere. Das wird auch in seinen Gedichten als Künstler Ody deutlich. Die sind höchst unterhaltend. Wenn der Dobermann auf den Ober trifft, bleibt kein Auge trocken.

Saarbrücken. Als gelernter Gärtner und Diplom-Ingenieur für Landschaftsplanung hegt Gregor Köhne alias Ody eine ausgeprägte Vorliebe für Tiere und Botanik allgemein und für's Federvieh im Besonderen. Ody pinnt "Gedichte an Baumes Borke" oder präsentiert mit seinem "Hühnchentrio" (Berthold Hirschfeld, Gesang; Georg Weege, Piano) die musikalischen Lyrikprogramme "Schwimm, Hühnchen, schwimm" und "Mist und Myrrhe". Außerdem schickte der angehende Berufsschullehrer, Dichter, Bühnenautor und Rezitator in dem Kindertheaterstück "Paulinchen reist zum Regenbogen" ein Karnickel auf Wanderschaft und ließ jüngst auf dem Theaterschiff Maria-Helena die Operettenrevue "Im Weißen Hendl" zu Wasser.

Nie bleibt bei den lyrischen Programmen des dreifachen Wilhelm-Busch-Preisträgers ein Auge trocken: Dichtet er doch ähnlich schelmisch und hintersinnig wie Christian Morgenstern, Wilhelm Busch oder Heinz Erhardt. Nun hat der 1960 in Solingen geborene Wahl-Saarländer sein erstes Buch veröffentlicht: "Ody - Querbeet", ein "Best of" seiner Texte. Die beweisen einmal mehr, dass Lyrik nicht abgehoben, sondern leicht, frech, schräg und sogar rabenschwarz sein darf.

Ody spielt mit Worten, Dramaturgie, Reim und Rhythmus; stellt zauberhafte Liebes-Gedichte neben kesse Kurzprosa und Nachdenkliches - und wenn man sich gerade in einem Idyll wähnt, biegt eine fiese Pointe um die Ecke und watscht einen gehörig ab. Der Viechereien finden sich hier viele, manches Getier wird gar reihenweise abgemurkst. Oder schlägt selber zu: "Neulich fiel der Dobermann / im Restaurant den Ober an / und zwar mit seinem Dobermaul / Da war wohl was am Ober faul / denn nun verdaut der Doberdarm / ein gutes Stück vom Oberarm." Wer's länger mag, kommt auch nicht zu kurz.

Rezension der Literaturzeitschrift "Kult" (31/10, S. 40; Auszug)
Pointeneskalation

Die Schwere der Existenz wird vorübergehend entfunktionalisiert durch offensichtliche Blödelei. Das Vordergründige wird hinterfotzig zelebriert. Und ich glaube, es ist bei der heutigen Spaßvogel- bzw. Comedienschwemme ein Lob, wenn ich zu Ody sage: er ist originell und sprachgewandt, man darf sich von ihm mit gutem Gewissen unterhalten lassen. Blödeln ist auch eine Art von Katharsis.



Erste Auflage 2010
© Edition Thaleia, St. Ingbert 2009
Umschlaggestaltung: Gregor Köhne
Herstellung: PRISMA Verlagsdruckerei Saarbrücken
Herausgegeben mit Unterstützung des Vereins
Interessen-und Förderkreis Literatur und Kunst e. V.
Verlag Edition Thaleia, St. Ingbert
Internet: www.edition-thaleia.de
ISBN: 978-3-924944-92-6

www.edition-thaleia.de/ody-querbeet.php


"Der Verlag Edition Thaleia ist im wirtschaftlich und editorisch hektischen Verlagsgetriebe ein sympathisch radikaler Außenseiter. Die Lektüre seines literarischen Programms lohnt sich." Axel Streiter